Artikel für Suchmaschinen optimieren
»SEO Concepts« von Shutterstock

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Artikel für Suchmaschinen optimieren

Wer sich mit der Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzt, stellt schnell fest, dass sie vor allem auch einen Zugewinn für den Leser bedeutet. Denn die Lesegewohnheiten ändern sich derzeit rasant, und Leser scannen zunehmend Texte, um möglichst schnell ihren Inhalt zu erfassen. Gut strukturierte Texte mit Zwischenüberschriften, fett formatierten Wörtern und einer logischen Anordnung helfen dem Leser bei seiner Informationssuche und -aufnahme.

Um Inhalte in Suchmaschinen zu positionieren, sind folgende Fähigkeiten von Ihnen gefordert:

  1. Elementare HTML-Kenntnisse, um Inhalte korrekt aufzubereiten.
  2. Empathie, um sich in Informationssuchende hineinversetzen zu können und ihre Suchanfragen zu erahnen.
  3. Spannende Inhalte, um die Leser zu informieren, zu überzeugen und zum Wiederkommen zu bewegen.

Sie sehen, dass bis auf den ersten Punkt die Suchmaschinen­optimierung erst einmal mit dem Inhalt beginnt.

Grundlegender Aufbau eines Artikels

Der Aufbau von Artikeln im Internet ist eigentlich nichts Neues, denn HTML orientiert sich stark an der Strukturierung von Büchern und Texten. Den grundsätzlichen Unterschied zum Buch machen die Links aus. Schließlich zeigen Sie der Suchmaschine mithilfe der Links, in welcher thematischen Umgebung sich der Artikel befindet. Sie verknüpfen mit den Links auf externe Seiten Ihren Artikel mit der Onlinewelt und stellen Beziehungen her.

An dieser Stelle zeigt sich wieder, dass suchmaschinenoptimierte Artikel auch dem Leser zugute kommen, denn mithilfe der Links werten Sie Ihren eigenen Artikel auf. Was wären die Artikel der Wikipedia wert, wenn man nicht weiterführende Links auf externe Quellen zur Verifizierung und Informationsgewinnung vorfinden würde?

Grundsätzlich beinhalten suchmaschinenoptimierte Artikel folgende wichtige Elemente:

  1. Überschrift
  2. ZwischenÜberschriften
  3. drei bis neun Such- bzw. Schlagwörte (Keywords)
  4. Kurzbeschreibung mit maximal 160 Zeichen
  5. weiterfÜhrende Links zu ähnlichen Inhalten
  6. gefettete wichtige SchlÜsselwörter im Text
  7. Bilder

Gezielte Aufbereitung von Inhalten

Um Artikel gezielt für das Web aufbereiten zu können, sollten Sie sich mit HTML ein wenig auskennen. Im Folgenden behandele ich nur die wichtigsten Tags für die Suchmaschinenoptimierung und gehe davon aus, dass das gesamte Dokument einwandfrei aufgebaut wurde. Denn einwandfreien HTML-Code verarbeiten die Suchmaschinen problemloser und »verstehen«, analysieren und indizieren ihn besser. Einwandfreier HTML-Code ist darum der erste Schritt zur Suchmaschinen­optimierung.

Grundlegende Schritte bei der Produktion eines neuen Artikels

Wenn Sie einen neuen, längeren Artikel planen, lohnt sich folgende Vorgehensweise:

  1. Recherchieren und wählen Sie die richtigen Schlagwörter für den Artikel.
  2. Strukturieren Sie den Artikel bereits im Vorhinein.
  3. Schreiben Sie den Artikel in Ruhe und überprüfen Sie abschließend Grammatik und Rechtschreibung.
  4. Verfeinern Sie den Artikel und zeichnen Sie ihn mit HTML-Tags aus.
  5. Vermarkten Sie Ihren Artikel.

Insbesondere der letzte Punkt ist äußerst wichtig für die Suchmaschinen­optimierung. Teilen Sie der Welt per Twitter, Newsletter oder E-Mail mit, dass es ihn gibt. Schreiben Sie Freunden und anderen Bloggern und bitten Sie sie um ein Urteil. Setzen Sie Links zum Artikel in Social Communities, Foren und überall dort ab, wo es Interessierte gibt. Diese Maßnahmen erzeugen in der Regel bei guten Inhalten Links für Ihre Inhalte. Das Wichtigste bei der Suchmaschinen­optimierung sind Links, Links, Links auf Ihre Inhalte!

Teil 3: Keyword-Recherche für die Suchmaschinenoptimierung ›