Buchempfehlung

»Texten fürs Web« von Stefan Heinjk

Mit der komplett überarbeiteten und erweiterten Neuauflage von »Texten fürs Web« knüpft Stefan Heijnk erfolgreich an sein erstes Online-Journalismus-Standardwerk an.

Etwas irreleitend ist der Titel des Buches. Denn “Texten fürs Web”, das sich intensiv mit dem Thema Online-Journalismus auseinandersetzt, befasst sich mit mehr als nur Text. Der Professor für Print- und Online-Journalismus befasst sich in seinem Buch nicht nur mit Schreibmethoden, sondern erklärt vor allem, wie man Inhalte generell konzipiert, plant, aufbaut und umsetzt.

Seine leicht verständlichen Erklärungen untermauert er mit Studien und zahlreichen Bildern. Mit Offenheit begegnet Stefan Heijnk zahlreichen Aspekten des Online-Journalismus. Selbst das noch junge Thema der Tablet-Computer wird gestreift.

Das 300-seitige Buch gliedert sich in drei Teile:

  • Planen fürs Web
  • Schreiben fürs Web
  • Multimediales Erzählen: Slideshows, HMPs Mashups & Co.

Während die ersten beiden Teile des Buches einen fundierten Einstieg geben, wie man eine Website aufbauen und mit Inhalten füllen sollte, widmet sich »Multimediales Erzählen« zahlreichen Formen und Möglichkeiten Inhalte multimedial aufzubereiten.

Neben den Erklärungen hebt sich das Buch angenehm durch seine vielen Abbildungen und Ausschnitte von Websites ab. Diese bebildern die Hilfestellungen und Regeln und kombinieren Theorie mit einleuchtenden Beispielen.

Fazit: Texten fürs Web

Auch wenn der Titel “Texten fürs Web” lautet, behandelt dieses Buch nicht nur Texte, sondern deckt die gesamte multimediale journalistische Bandbreite ab. Neben Texten streift Stefan Heinjk obendrein Audio, Video und moderne multimediale Formate. Nicht immer ausführlich, aber immer mit guten Hinweisen.

Auch wenn das Buch mit 39,90€ kein Schnäppchen ist, lege ich “Texten fürs Web” jedem angehenden (Online-)Journalisten bedingslos ans Herz. Wer sich intensiv mit dem großen Feld des digitalen Journalismus auseinandersetzen will, bekommt reichlich Informationen. Aber auch ambitionierte Blogger und Webdesigner hilft das Buch, da es sich nicht um die technische Realisierung einer Website kümmert, sondern über die Aufbereitung von Informationen.

Leseproben aus “Texten fürs Web”

»Texten fürs Web« – Planen, schreiben, multimedial erzählen

Stefan Heinjk
dpunkt.verlag, 2011
2., überarbeitete und erweiterte Auflage
ISBN 978–3–89864–698–7

Buch bei Amazon kaufen ›

Zur Phlow Magazin Literaturliste ›