Checkliste

Auswahlkriterien für die Wahl eines WordPress Themes

Um das perfekte WordPress Theme auszuwählen, lohnt sich ein kritischer Blick. Diese WordPress Theme-Checkliste hilft beim Theme Check.

Wofür setze ich das WordPress-Theme ein?

  • Blog
  • Magazin
  • Veranstaltung/Event
  • Dokumentation
  • Portofolio

Ist das Theme mit der neuesten Version von WordPress kompatibel?

Ist das Theme für Suchmaschinen optimiert?

  • Werden die wichtigsten Tags wie title, h1 und Meta-Description für jede Seite individuell erstellt?
  • Handelt es sich bei dem Theme um validen HTML-Code?
  • Gibt es irgendwelche versteckten Links innerhalb des Themes?

Welche Optionen bietet mir das Theme für die individuelle Gestaltung?

  • Kann ich die Navigation anpassen?
  • Kann ich das Logo schnell ersetzen? Passt mein Logo zum Theme?
  • Ist das Theme Widget-tauglich?
  • Welche zusätzlichen Optionen bietet mir das Theme?
  • Welche Formatvorlagen für Artikel bietet das Theme?
  • Bietet das Theme verschiedene Layouts für Archivseiten an?
    • Tag-Seiten
    • Kategorienseiten
    • Autorenseiten
  • Unterstützt das Theme eine Anbindung an Social Media in Form von Buttons und ähnlichen Funktionen?
  • Kann ich verschiedene Schriftarten auswählen?
  • Kann ich Farben für Links und ähnliches bestimmen?
  • Bietet das Theme Extras wie Foto-Slider, Video-Einbindung oder ähnliches?

Wenn ich Geld mit dem Theme verdienen will,…

  • …wurden Platzhalter für Werbung eingeplant?
  • …bietet das Theme Möglichkeiten für die Banner-Werbung?
  • …kann ich Banner per Shortcode einbinden?

Unterstützt das Theme verschiedene Sprachen?

Wenn es sich um ein Premium-Theme handelt,…

  • …gibt es Support?
  • …bekomme ich zusätzliche Photoshop-Dateien?
  • …was schreiben Nutzer/Käufer über das Theme und seinen Anbieter?

Was schreiben Blogs/Nutzer über das Theme?

Basiert das Theme auf Responsive Webdesign?

Websites müssen heute auf dem PC genauso gut und übersichtlich aussehen wie auf dem Tablet oder dem Smartphone und sich überall flüssig bedienen lassen. Responsive Webdesign liefert an alle Geräte dieselben Inhalte aus. Je nach Gerät zeigt der Browser aber die Elemente einer Seite unterschiedlich angeordnet, verkleinert oder vergrößert an. Mitunter blenden sich Elemente auch komplett aus, große Banner auf kleinen Displays etwa. Viele WordPress-Themes bestehen bereits auf Responsive Webdesign – z.B. Twenty Fourteen, Twenty Thirteen und andere.

Weitere wichtige Fragen zum Theme

  • Bietet das Theme genügend Raum für das Wachstum meines Blogs?
  • Gibt es eine Dokumentation für das Theme?
  • Arbeitet der Programmierer noch an dem Theme (Changelog überprüfen)?
  • Muss ich Erweiterungen installieren, damit das Theme funktioniert?
  • Unterstützt das Theme Shortcodes?
  • Wie schnell baut sich das Theme auf (Geschwindigkeitstest)?

Quellen für Themes